Regeln:

Wer fremde Werke online stellen will, muss den Rechteinhaber fragen. Sonst riskierst du Klagen oder sogar Bussen.

„Freie“ Inhalte

Im Internet gibt es viele Inhalte, die gebraucht werden dürfen.

Solche Inhalte –Musik, Texte, Fotos und  Filme – nennt man „Open Contents“ (oder „freie Inhalte“).

Sie sind unter einer freien Lizenz, ihre Urheber haben sie zur Nutzung freigegeben.

Du erkennst das oft am CC-Logo. Achte darauf, wie du die Bilder verwenden darfst.

(Infos auch unter : creativecommons.ch)

Möglichkeit an „freie Inhalte“ :  z.B. lizenzfreie Bilddatenbanken wie www.pixelio.de oder www.photocase.com.

weitere:

Unsplash

Pexels

PDPics

 Pickup Image

Public Domain Archives

 New Old Stock

1 Million Free Pictures

Pickup Image

Gratisography

The British Library

SplitShire

PikWizard

StockSnap

SkitterPhoto

Tipp:

Suche Bilder mit dem Begriff creative commons

Beispiel Hund + creative commons

dann nur Bilder anzeigen

Beschreibung

Sammlung von verschiedenen Iden zum Thema Urheberrecht.

Links dazu

  • Medienkompass 1, Kapitel 16: Mein Werk, dein Werk
  • Medienkompass 2, Kapitel 16: Der Urheber hat recht

2Unterrichtsideen bei Mi4u.ch: 

Facebook als Offline-Spiel:

Mit dem Spiel «Facebook und Co. Offline» wird mit «echten» Menschen das Verhalten auf Facebook simuliert und so Erfahrungen bezüglich Urheberrecht und Datenspuren gesammelt.

Educa-Guide: Das Urheberrecht im Bildungsbereich

Fragen und Antworten:

Ob im Schulunterricht, in Freizeit und Lageraktivitäten mit Schülerinnen und Schülern oder in der eigenen Freizeit – Lehrpersonen treffen immer wieder auf Situationen, die das Urheberrecht betreffen. In dieser Liste finden Sie eine Übersicht über die häufigsten Fragen zum Urheberrecht in der Schule. Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, bitten wir Sie, sich direkt an die Urheberrechtsgesellschaften zu wenden.

Fit – Bit für Bit Lerneinheiten online : Urheberrecht

Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler…

Zykus 1:

… wissen, dass alle Werke und Werke durch das Gesetz geschützt sind.

Zyklus 2:

… kennen die Grundzüge des Urheberrechts

… können Quellen benutzter Bilder und Texte angeben

Zyklus 3:

… beachten beim Verwenden fremder Werke (z.B. Text, Bild, Video, Audio) das Urheberrecht und können zwischen geschützten und nicht geschützten Werken unterscheiden und Quellen dementsprechend verwenden.

… kennen das Konzept von Creative Commons und anderer Lizenzierungsmodelle.