Partner- und Gruppenarbeiten mit digitalen Medien

Überlegungen zur Arbeitsweise mit Medialen Geräten

Grundsätzlich:
  • Meistens sind mehr SuS an der Arbeit, als Mediale Geräte vorhanden
  • Meistens ist es für die SuS wichtig einen Austauschpartner zu haben
  • Meistens ist die Motivation in den Modulen Medien und Informatik grösser als sonst
  • Meistens ist ist es nicht nötig, absolute Ruhe im Zimmer zu erreichen
  • Meistens ist die Disziplin in diesen Modulen besser, weil die Motivation höher ist
Deshalb findet ein Grossteil des Unterrichts mit Medien in Partner- oder Gruppenarbeiten statt.
Der Gewinn ist gross.
Viele der überfachlichen Kompetenzen können genau hier geübt und angewendet werden.
Zu beachten gilt es:
  • Nie ohne Zeitlimit am Computer arbeiten!
  • Nie ohne Ziel am Computer arbeiten!
  • immer schön konstruktiv bleiben 😉 !

Partnerarbeit im Bereich Medien und Informatik:

  • Recherchen, Entdecken, Programmieren, Kollaboration … in Partnerarbeit
  • Trainieren und Testen in Einzelarbeit
  • Input der LP nur, wenn unbedingt nötig! Der Computer bringt viele Meldungen und Hinweise : Entscheide müssen die SuS selber fällen!
  • LP führt nur in Ausnahmefällen für die SuS etwas am Computer aus: SuS sollen das selbst erledigen (mündlich statt tätlich helfen 😉

Gruppenarbeit im Bereich Medien und Informatik:

  • Klare und einfache Aufträge erteilen
  • Ziele erreichbar und konkret
  • Zeitlimit setzen
  • Reflexion
  • Austausch

Einsatz im Unterricht

Checkliste Partnerarbeit:
  • Ist das Ziel klar?
  • ist die Zeitvorgabe klar?
  • Tausch der Rollen klar?

Checkliste Gruppenarbeit:

  • Ist das Ziel klar?
  • Ist die Zeitvorgabe klar?
  • Ist die Rollenverteilung klar?
    • Zeitmanagemant
    • Zielfokus
    • Schreib/Computerarbeit
    • Kommunikation mit LP
    • Präsentation

Möglicher Auftrag (Vorlage, Raster)

Möglicher Auftrag (Vorlage):

   Vorlage als Doc zum Download

Lernziele

https://stammdaten.lehrplan.ch/pdf_inhalte/illustrationen/200/web/abb_2_uek.jpg

Lehrplan 21 : Überfachliche Kompetenzen

Auszug:

Personale Kompetenzen

Selbstreflexion: Eigene Ressourcen kennen und nutzen

Die Schülerinnen und Schüler …

  • können eigene Gefühle wahrnehmen und situationsangemessen ausdrücken.
  • können ihre Interessen und Bedürfnisse wahrnehmen und formulieren.
  • können Stärken und Schwächen ihres Lern- und Sozialverhaltens einschätzen.
  • können auf ihre Stärken zurückgreifen und diese gezielt einsetzen.
  • können Fehler analysieren und über alternative Lösungen nachdenken.

Selbstständigkeit:  Schulalltag und Lernprozesse zunehmend selbstständig bewältigen, Ausdauer entwickeln

Die Schülerinnen und Schüler …

  • können sich in neuen, ungewohnten Situationen zurechtfinden.
  • können Herausforderungen annehmen und konstruktiv damit umgehen.
  • können einen geeigneten Arbeitsplatz einrichten, das eigene Lernen organisieren, die Zeit einteilen und bei Bedarf Pausen einschalten.
  • können sich auf eine Aufgabe konzentrieren und ausdauernd und diszipliniert daran arbeiten.

Eigenständigkeit:  Eigene Ziele und Werte reflektieren und verfolgen

Die Schülerinnen und Schüler …

  • können sich eigener Meinungen und Überzeugungen (z.B. zu Geschlechterrollen) bewusst werden und diese mitteilen.
  • können eigene und andere Meinungen und Überzeugungen auf zugrunde liegende Argumente (Fakten, Interessen, Werte) hin befragen.
  • können Argumente abwägen und einen eigenen Standpunkt einnehmen.
  • können die Argumente zum eigenen Standpunkt verständlich und glaubwürdig vortragen.

Soziale Kompetenzen

Dialog- und Kooperationsfähigkeit:
Sich mit Menschen austauschen, zusammenarbeiten

Die Schülerinnen und Schüler …

  • können sich aktiv und im Dialog an der Zusammenarbeit mit anderen beteiligen.
  • können aufmerksam zuhören und Meinungen und Standpunkte von andern wahrnehmen und einbeziehen.
  • können in der Gruppe und in der Klasse oder in einem Schülerrat Abmachungen aushandeln und Regeln einhalten.
  • können auf Meinungen und Standpunkte anderer achten und im Dialog darauf eingehen.
  • können je nach Situation eigene Interessen zu Gunsten der Zielerreichung in der Gruppe zurückstellen oder durchsetzen.
  • können Gruppenarbeiten planen.
  • können verschiedene Formen der Gruppenarbeit anwenden.

Konfliktfähigkeit:  Konflikte benennen, Lösungsvorschläge suchen, Konflikte lösen

Die Schülerinnen und Schüler …

  • können sachlich und zielorientiert kommunizieren, Gesprächsregeln anwenden und Konflikte direkt ansprechen.
  • können sich in die Lage einer anderen Person versetzen und sich darüber klar werden, was diese Person denkt und fühlt.
  • können Kritik angemessen, klar und anständig mitteilen und mit konstruktiven Vorschlägen verbinden.
  • können Kritik annehmen und die eigene Position hinterfragen.
  • können Formen und Verfahren konstruktiver Konfliktbearbeitung anwenden.
  • können in einer Konfliktsituation einen Konsens suchen und diesen Konsens anerkennen.

siehe Lehrplan 21