Grundgedanken: Unterricht mit iPads

Das Gerät ist schier unwiderstehlich, wir alle müssen den Umgang zuerst lernen. Später sollen die Lernenden selber entscheiden, wann sie das Gerät brauchen.

  • Setze die iPads dann ein, wenn sie einen Mehrwert bieten.
  • Setze die iPads regelmässig ein, damit sich eine gewisse Routine einstellt, damit der Umgang damit selbstverständlich wird.
  • Setze dich mit den Modellen “Unterrichten in Zeiten digitaler Transformation” auseinander, die helfen dir zu verstehen, was Sinn macht. Es wird erforderlich sein, deinen Unterricht anzupassen.
  • Du weisst, dass du nicht alles weisst und kannst, das kann auch ein PICTS nicht und das ist nie nötig.
  • Lerne von den Kindern und beobachte, was sie tun, dann weisst du, wie sie damit umgehen.
  • Die Kinder klicken schnell, haben jedoch viel weniger Arbeitstechniken und Lernstrategien: Da bist du Scheff!
  • Verlange, dass die SuS am iPad das Verlangte tun und nichts anderes.
  • Arbeite mit Zeiten, Wecker, etc und beschränke die Zeit, Setze eher zu wenig als zu viel ein!
  • Verlange, dass in dieser Zeit ein Resultat vorliegt. Stellt die Ergebnisse der Klasse vor.

Hinweise zum Unterrichten in Zeiten digitaler Transformation

Bereiche mit hohem Wirksamkeitsgrad für das Lernen:

  • Eigene Meinung verfassen und sich darüber austauschen
  • direkte Rückmeldungen bekommen/geben
  • Inhalte aufarbeiten und Präsentieren (Film, Präsentation, Audio …)

zurück zur Auswahl