Einige Gedanken voraus:

Es gibt einige wichtige Themen, die für das Betreiben der Blogs wichtig sind:

Der Datenschutz muss mit den SuS besprochen werden, damit keine Angaben gemacht werden, die nicht nötig sind.

Die SuS müssen das Urheberrecht kennen, damit sie ihre Beiträge sicher erstellen können. Die Verantwortung für die Inhalte liegt schlussendlich immer noch bei der Lehrperson.

  • Variante safety first: Die Beiträge werden erst nach Kontrolle der LP freigeschaltet. Die SuS schreiben, die LP kontrolliert und schaltet frei. Di SuS sind nicht so in der Verantwortung.
  • Variante it’s up to you: Die Beiträge werden von der LP gelesen, nachdem die SuS sie veröffentlicht haben. Schlimmstenfalls kann jetzt der Verfasser von der LP darauf hingewiesen werden, dass da etwas nachgebessert werden soll. Die SuS lernen selbst Verantwortung für ihren Inhalt zu übernehmen.

Lernziele

Blog schreiben

Was lernen die Kinder? Sie

  • präsentieren ihren  Prozess oder fertige Arbeiten.
  • kommentieren ihre Blogs gegenseitig.
  • setzen sich mit mit Netiquette, Sicherheitsfragen und Urheberrechtsfragen auseinander.
  • haben Spass.

Was hat das mit dem Lehrplan „Medien und Informatik“ zu tun?

  • M.I.1.3.c können Medien zum Erstellen und Präsentieren ihrer Arbeiten einsetzen (z.B. Klassenzeitung, Klassenblog, Hörspiel, Videoclip).
  • M.I.1.3.e können Medieninhalte weiterverwenden und unter Angabe der Quelle in Eigenproduktionen integrieren (z.B. Vortrag, Blog/Klassenblog).

Einsatz im Unterricht

Blog mit WordPress erstellen, mehr lesen

Themen, die für bloggen geeignet sind:

Tagebuch, Prozessbeschreibungen, Diskussionen untereinander, Lernwerkzeug

Link: Weblog: Bloggen in der Schule (educa.guides)

Wie anpacken?

Um mit der Klasse einen Blog  zu betreiben gibt es zwei Varianten:

KlassenBlog

Die Lehrperson erstellet eine Blog und jeder Schüler schreibt darin einen eigenen Blog, die neusten Beiträge werden auf der Startseite angezeigt. Jeder Blog der SuS kann einzeln gelesen werden. Jeder SuS erhält sein eigenes Login.

Vorteile:

  • Die ganze Klasse ist am selben Ort
  • Die einzelnen SuS sind schnell findbar
  • Alle Beiträge aller SuS werden auf der Startseite angezeigt
  • Jeder SuS hat seinen eigenen Bereich
  • Die Beiträge können gestaltet werden

Nachteile:

  • Nicht jeder SuS hat seinen ganz eigenen Blog
  • Die Gestaltung beschränkt sich auf Beiträge, komplexere oder mehrteilige Themen eher weniger
  • Das Design kann nicht verändert werden (Schriften, Titel, Farben)
  • Der KlassenBlog muss von der LP vorherig eingerichtet werden (siehe Anleitung unten)

EinzelBlog

Jeder SuS meldet seinen eigenen Blog mit einer eigenen Domain (Adresse) an. Die Klasse bekommt eine Liste mit den Adressen aller Sus der Klasse. Es könnte auf jedem Blog eine Linkliste mit allen Blog der SuS der Klasse erstellt werden.

Vorteile:

  • Jeder SuS ist allein verantwortlich
  • Gestaltung frei nach Belieben
  • Komplexere Seiten möglich
  • komplexere Handhabung
  • jeder SuS lernt mehr, je mehr er selbst gestalten will

Nachteile:

  • Auffinden der Seiten der Sus muss geregelt werden (Liste , Linkliste auf jedem Blog)
  • LP muss viele Blogs im Auge behalten

Anleitung Einzelblog für SuS

Für beide Varianten muss sich jemand anmelden bei WordPress.com (Entweder die LP für den Klassenblog oder die SuS für den Einzelblog, die Anleitung ist die Gleiche. Für KlassenBlog siehe Anleitung unten: KlassenBlog vorbereiten.

Bei WordPress anmelden

Anleitung KlassenBlog einrichten folgt in Kürze …

Einstieg – Seite – Beitrag – Blog

Einen Beitrag erstellen mit WordPress

Bevor du beginnst, solltest du diese Begriffe kennen:

(Link für für die Kinder :

hier findest du die Zuordungsübung

Bevor du beginnst, solltest du diese Begriffe kennen:

(Link für für die Kinder :

hier findest du das Millionenspiel